Umwelttechnik durchsuchen

Mediadaten

Download Mediadaten 2018

PEG und BIM praxisnah

Zweitageskurs Plusenergie-Gebäude & Building Information Modeling (BIM)

Der energie-cluster.ch kombiniert in einem Zweitageskurs die Themen Plusenergie-Gebäude (PEG) und BIM (Building Information Modeling). Die Teilnehmenden bringen ihre Laptops mit und erhalten anhand eines konkreten Beispiels Einsicht in die Vorteile der 3D-Planung am Computer.

Computer mitbringen und im Kurslokal ohne langes Hin und Her ein 3D-Modell auf dem eigenen Bildschirm? Viele mögen die Stirne runzeln: Funktioniert das? Tut es. Der erste der vier Kurse am 16./17.11.17 in Bern liess keinen Zweifel offen. Die Teilnehmenden konnten sich im Vorfeld das Programm «Solibri» mit einem 3D-Modell herunterladen und es im Kurs problemlos mit ihren Rechnern aufrufen und bearbeiten.
«Solibri» vereint Teilmodelle der Fachplanungsbüros, hergestellt mit unterschiedlichen Softwares. Man spricht bei diesem Verfahren von «open BIM», das sich nach Überzeugung der Fachleute in der Schweiz durchsetzen wird. Das Dateiformat IFC (Industrial Foundation Classes) bildet den gemeinsamen Nenner der Teil-
modelle, die sich in «Solibri» nach Wunsch zublenden oder isolieren lassen. Am reellen Projekt eines Bürobaus, der aktuell in Zürich in Planung ist, stellten die Teilnehmenden Mengenermittlungen nach eBKP-H (Baukostenplan Hochbau des CRB) an. Sie erfuhren, was eine Kollisionsprüfung beim «Übereinanderlegen» verschiedener Fachplanermodelle zutage fördern kann. Und sie lernten, wie sich Problem- und Fragelisten erstellen lassen, dem wesentlichen Kommunikationsmittel zwischen BIM-Manager und Fachplanen – stets mit 3D-Detaildarstellungen als PDF oder BCF-Datei (BIM Collaboration Format, das sich direkt in die Software für die Fachplanermodelle übertragen lässt).

Weiterlesen ...

Recyclingkongress 2018

Zum Jahresauftakt 2018 erwartet die Recyclingbranche der Event des Jahres: der Recyclingkongress findet am 18. Januar 2018 im Kongresshaus Biel statt. Wiederum werden spannende Referate zu aktuellen Themen, Herausforderungen und Trends des Recyclings in der Schweiz die Akteure aus der Recycling- und Abfallbranche informieren. Um die Plattform für persönlichen Austausch und Diskussionen zu erweitern, findet erstmals am Vorabend ein Netzwerk-Anlass statt.

Der jährlich stattfindende Recyclingkongress hat sich als Branchentreffpunkt etabliert und spricht Abfall- und Recyclingverantwortliche von Gemeinden, Private sowie Vertreter der Kantone und vom Bund an. Referenten aus kommunalen und kantonalen Behörden, aus privaten Verwertungsanbietern sowie aus der Wissenschaft werden über aktuelle Herausforderungen und zukünftige Möglichkeiten berichten. Gesetzes- und Verordnungsneuerungen stellen die Recyclingbranche vor neue Aufgaben: Herausforderungen und konkrete Auswirkungen werden aus Sicht der Kantone sowie der Gemeinden dargestellt. Die Thematik der Fremdstoffe und Fehlwürfe wird aus psychologischer Sicht der Bevölkerung sowie auch aus der Praxis der Recycler ganzheitlich beleuchtet und mögliche Massnahmen evaluiert und diskutiert. Auch das kontrovers diskutierte Thema des Kunststoffrecyclings wird wiederum Teil des Kongresses sein. Neben dem Kunststoff werden neuste Entwicklungen der Fraktionen Altpapier und Textilien vorgestellt. Den Abschluss bilden Best Practices aus der optimierten Separatsammlung und einen Ausblick in die Zukunft des Recyclings in der Schweiz.

Weiterlesen ...

Zertifikatslehrgang (CAS) Bodenkartierung – cartographie des sols

Zertifikatslehrgang (CAS) Bodenkartierung – cartographie des sols

Die Nachfrage nach Bodendaten wächst ständig – Fachkräfte für Bodenkartierungen sind gesucht! Die Teilnehmenden lernen insbesondere den Ablauf einer Detail-Bodenkartierung kennen – vom Grundlagenstudium über die Konzeptkarte bis hin zur Profilansprache und Feldkartierung.

  • Start: 20.04.2018 (bis Juli 2019)
  • Kurstage: 18 + selbständige Arbeit
  • Kursorte: Wädenswil, Zollikofen und Exkursionen in der Schweiz
  • Infos/Anmeldung: zhaw.ch/iunr/bodenkartierung oder Tel. 058 934 59 69
  • Studienleitung: Prof. Dr. Rolf Krebs > Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser  Lehrgang resultiert aus der Kooperation von folgenden Fachhochschulen:

  • ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil
  • HAFL Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften, Zollikofen
  • hepia Haute école du paysage, d’ingénierie et d’architecture, Genf
  • EIC Ecole d'ingénieurs, Changins

 

www.zhaw.ch/iunr/weiterbildung

Werbung