Umwelttechnik durchsuchen

Mediadaten

Download Mediadaten 2017

GM32 LowNO2

Kontinuierliche Marktveränderungen wie fallende Emissionsgrenzwerte, Ultra-Low-NOx Anforderungen und Verbesserungen der Verbrennungstechnologien stellen das GM32 regelmässig vor neue Herausforderungen. Mit der Entwicklung der LowNO2-Option für unser GM32 haben wir uns erneut einer dieser Herausforderungen gestellt! Die LowNO2-Option ermöglicht ab sofort NO2-Konzentrationen dreimal besser als bisher zu messen. Konkret heisst das, dass sich der minimal mögliche Messbereich von 50 ppm auf 15 ppm reduziert.

Weiterlesen ...

Feststoffelektrolytsensoren – von VOC-Sensoren bis zu Sauerstoffsensoren mit extrem langer Lebensdauer 3-4/17

ES1: der kleinste elektrochemische Sensor der Welt

Feststoffelektrolytsensoren sind in Aufbau und Grösse flexibel, da sie keine Flüssigelektrolyte enthalten. Flüssigelektrolytsensoren, die auch als elektrochemische Nasszellen bezeichnet werden, kommen in zahlreichen Anwendungen vom Kraftfahrzeug (Optimierung des Kraftstoffverbrauchs) über die Industrie (Sicherheitsanwendungen) bis hin zur Abgasregelung (Überwachung) zum Einsatz. Der Betrieb und die Lebensdauer der Zelle werden aufgrund des Flüssigelektrolyts wesentlich von der mechanischen Bauweise des Sensors beeinflusst.
In den letzten 20 bis 30 Jahren haben sich einige beliebte Zellausführungen auf Basis von Flüssigelektrolyten als Standard durchgesetzt, so beispielsweise die 4er-Reihe (Durchmesser 20 mm) für tragbare Gasanalysegeräte und die 7er-Reihe (Durchmesser 32 mm) für stationäre Gasanalysegeräte. Das Konzept einer trockenen elektrochemischen Zelle auf Grundlage eines Festpolymerelektrolyts hebt nicht nur die designspezifischen Beschränkungen von Gassensoren auf, sondern eröffnet auch zahlreiche neue Einsatzmöglichkeiten, die über die traditionellen Anwendungen für elektrochemische Zellen hinausgehen.

Weiterlesen ...

Endress+Hauser baut US-Fertigung aus

Gruppe erweitert Produktion von Raman-Analysatoren und errichtet neues Werk für Temperaturmesstechnik

Der Mess- und Automatisierungstechnik-Spezialist Endress+Hauser hat seine Fertigung in den Vereinigten Staaten weiter ausgebaut. In Ann Arbor/Michigan erweiterte das Unternehmen für 9 Millionen US-Dollar die Produktion von Raman-Analysatoren; in Greenwood/Indiana entstand für 8 Millionen US-Dollar ein neues Werk für Temperaturmesstechnik.

In Ann Arbor fertigt Kaiser Optical Systems – seit 2013 Teil der Endress+Hauser Gruppe – Raman-Spektroskope. Die Analysatoren, die Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase auf Zusammensetzung und Materialeigenschaften untersuchen, werden im Prozess wie auch im Labor eingesetzt. Endress+Hauser verfolgt die Strategie, moderne Analysetechnik für verfahrenstechnische Anwendungen nutzbar zu machen und Kunden in Labor und Prozess zu begleiten.
In knapp einjähriger Bauzeit ist für rund 9 Millionen US-Dollar ein Neubau entstanden, der die Nutzfläche auf 8.100 Quadratmeter mehr als verdoppelt hat. Damit rüstet sich Kaiser Optical Systems mit heute weltweit etwa 100 Beschäftigten für weiteres Wachstum. «Die Erweiterung ermöglicht uns, unsere Analysatoren künftig in noch grösseren Stückzahlen zu produzieren – und dies in der hohen Qualität, die unsere Kunden in aller Welt fordern», betont Tim Harrison, Geschäftsführer von Kaiser Optical Systems.

Weiterlesen ...

Absolute Messsicherheit mit dem FLOWSIC500 Gaszähler 3-4/17

Der Ultraschall-Kompaktgaszähler FLOWSIC500 von SICK ist speziell für den eichpflichtigen Einsatz in der Erdgasverteilung konzipiert. Er sorgt für eine präzise Verrechnung und ist somit die ideale Lösung für Stadtwerke und industrielle Verbraucher. Als weltweit erster Ultraschall-Kompaktgaszähler in diesem Bereich bietet der FLOWSIC500 modernste Technologie für höchste Messsicherheit.

Das kompakte Design beansprucht wenig Platz und erfordert keine gerade Ein- und Auslaufstrecken. Die innovative Messtechnik ist in einer Kartusche untergebracht, die mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden kann. FLOWSIC500 arbeitet ausfallsicher mit Backup-Batterien im eigensicheren Netzbetrieb. Alternativ ist ein autarker Batteriebetrieb möglich – und das bei einer Laufzeit von mindestens fünf Jahren.

Weiterlesen ...

1-2/17 Innovative Dosier- und Prozesspumpen

Auf der ersten Schweizer Pumps & Valves  in Zürich  präsentierte ProMinent Schweiz einen kompletten Überblick über ihr vielfältiges Pumpensortiment. Das Motto: «Ready for you. Anytime, anywhere.» unterstreicht den Service und die Verfügbarkeit der Produkte von ProMinent. Neuheiten sind die Magnet-Membrandosierpumpe gamma/ X und die Prozessdosierpumpe Evolution 2. 

Niederdruck-Dosierpumpen – Allrounder für jegliche Dosieraufgabe

Die komplett neu entwickelte Magnet-Membrandosierpumpe gamma/ X ist ausgelegt für komplexe Dosieraufgaben aller Art durch ihren grossen Regelbereich von 1:2.000 und einem Arbeitsbereich von 2,3 ml/h bis 45 l/h. Sie ist robust, universell einsetzbar und einfach zu bedienen. Für weitere Anwendungen stehen weiter die Magnet-Membrandosierpumpen Beta® 4 oder 5 und delta zur Verfügung. 

Weiterlesen ...

Werbung